Demo am 16.10

Nach der Räumung der Heidelberger Straße 148 ist es auf jeden Fall als Teilerfolg zu werten, dass die Strafverfahren seitens der Stadt zurückgenommen wurden und dass wir den Großteil unserer Sachen aus dem Haus abtransportieren konnten. Deswegen: Kommt alle zur Demo – Gegen die Räumung der Heidelberger Straße und für ein autonomes Wohn- und Kulturprojekt in Darmstadt!

Demonstration
16.10, 17:00 Uhr
Darmstadt Hauptbahnhof

Hier sind alle relevanten Infos zur Demo:

  • Am 11.10 findet um 20:00 Uhr eine Infoveranstaltung in der Oetinger Villa statt.
  • Die Demo ist Teil einer Kampagne für linke und selbstverwaltete Zentren, die wir zusammen mit den Besetzer_innen des JuKuZ Maraldo aus Bensheim organisiert haben. Den Bündnis-Aufruf findet ihr hier.
  • Die Libertären Sozialist_innen Darmstadt/AnarchosyndikalistischeJugend haben auch einen Aufruf zur Demo veröffentlicht.
  • Neben den konkreten Forderungen nach einem Ersatzobjekt geht es uns bei der Demo besonders darum, nochmal deutlich zu machen, was wir grundsätzlich für eine Kritik an dieser Gesellschaft, Staat und Kapitalismus haben. Dazu kann man z.B unserem ersten Aufruf oder unsere Antwort auf den Offenen Brief der beiden Stadträte Partsch und Wenzel lesen. Oder auf unseren Demo-Aufruf warten, der morgen veröffentlicht werden soll.
  • An der Bergstrasse gibt es Zugtreffpunkte zur Demo in Bensheim (15:40 Uhr) und Heppenheim (15:45 Uhr). Wenn ihr Zugtreffpunkte in anderen Städten organisieren wollt, können wir sie hier auch veröffentlichen.
  • Die Demo ist angemeldet und es gibt aktuell keine nennenswerten Auflagen